Elternbrief vom 16.04.2021 und Selbsterklärung Notbetreuung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Sehr geehrte Eltern,

ab dem 19.04.2021 gilt in MV ein erneuter Lockdown.

Für Schüler der Klassenstufen 5 und 6, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind, wird eine Notbetreuung angeboten. Bitte reichen Sie die entsprechenden Formblätter (siehe Anlage) in der Schule ein. Sollten die Kinder nur an einigen Tagen betreut werden, ist dies bitte auf dem Formblatt zu vermerken.

Für Schüler der Abschlussklassen (10a,b/12) wird weiterhin Präsenzunterricht erteilt. Die mündlichen und schriftlichen Prüfungen werden, sofern kurzfristig keine anderen Festlegungen getroffen werden, wie geplant inzidenzunabhängig stattfinden. Die Organisationpläne für die Prüfungen sind/ werden den Schülern rechtzeitig zur Kenntnis gegeben.

Alle anderen Klassen werden erneut im Distanzunterricht beschult. Die Aufgaben sind in der Schulcloud zu finden und selbständig zu bearbeiten. Videokonferenzen planen die Fachlehrer ebenfalls über die Schulcloud.

Für die Vorabschlussklassen wird ebenfalls täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen stattfinden (Klasse 11 ab 21.04.2021; Kl.9a,b ab 27.04.2021). Der Unterricht wird laut Stundenplan erteilt und an die Besonderheiten der Schule angepasst. Daher muss regelmäßig der Vertretungsplan beachtet werden.

Bei Teilnahme am Präsenzunterricht sind Schüler und Lehrkräfte nach Inkrafttreten des novellierten Bundesinfektionsschutzgesetzes zweimal pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus verpflichtend zu testen.

Ich wünsche allen für die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen viel Erfolg und gutes Gelingen!

Mit freundlichen Grüßen

Regina Landt

Schulleiterin

Selbsterklärung Notbetreuung

Zurück