Erfolg beim Informatik Biber

Informatik Biber

Der Informatik Biber Wettbewerb ist der derzeit größte Informatik-Wettbewerb in den deutschen Schulen. Im Jahr 2021 haben 428.856 Teilnehmer teilgenommen. Zum Vorjahr gewannen die bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF) um 12 Prozent an Zuwachs, währenddessen die Primarstufe (Klasse 3 und 4) sogar 25 Prozent mehr Teilnehmer aufweisen kann. In NRW macht sich die Pflicht an dem Fach Informatik teilnehmen zu müssen bemerkbar, denn es beteiligten sich 58% mehr als im Vorjahr.

Auch dieses Jahr fand der Biber Wettbewerb statt bei dem unsere Schule eine bemerkenswerte Leistung erzielen konnte. Von 2569 Schulen erzielte unsere Schule den 30. Platz und konnte sich so ein Preisgeld von 100 Euro verdienen.

„Der Wettbewerb hat das Ziel, junge Menschen für Informatik zu begeistern“ erklärt BWINF-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl. Doch was genau macht man im Biber-Wettbewerb? Im Biber-Wettbewerb hat jeder Teilnehmer eine bestimme Menge an Zeit, um Aufgaben zu beantworten, für die man allerdings nicht lernt, sondern für die nur das logische Denken beansprucht wird. Die Aufgaben sind meist sehr anspruchsvoll, jedoch mit ein bisschen Nachdenken auf jeden Fall zu meistern, man braucht also keine Vorkenntnisse und wird einfach und spielerisch in die Informatik eingewiesen. Ein Ziel vom Geschäftsführer Pohl ist es, Talente früh zu erkennen und fordern zu können.

Zurück